Direkt zum Hauptbereich

Posts

Noch mehr weniger If

Heute möchte ich eine weitere Möglichkeit zur Vermeidung von bedingten Verzweigungen mittels if vorstellen. Außerdem möchte ich hier an alle Softwareentwickler den Appell richten, doch bitte kleine Funktionen zu schreiben.

Meine diesbezügliche Leidensgeschichte* beginnt mit einem Absturz aufgrund eines Timeouts. Eine Routine braucht länger als vorgesehen und wird nach Ablauf der vorgeschriebenen Zeit vom überwachenden Thread abgeschossen.

Was ist die Ursache? Eine aufwändige Berechnung? Eine Endlosschleife? Die einzige Debugmöglichkeit ist das Einfügen von printf-Anweisungen, um die Stelle zu finden, an der das Programm zum Stehen kommt. Sehr hilfreich wären hier jetzt kleine Integrationsfunktionen, die keine Logik enthalten und nur andere Funktionen aufrufen. Zwischen die Funktionsaufrufe jeweils ein printf eingefügt, ausführen und sehen, welches printf nicht mehr aufgerufen wird. Daraufhin in die davor ausgeführte Funktion abtauchen, bis man an der Wurzel des Übels angekommen ist. Abe…
Letzte Posts

Falls mir Mal langweilig werden sollte...

...habe ich jetzt ein paar Zeitfresser, damit ich nicht in Müßiggang verfalle. Könnte ja passieren.

Alle Mann an Deck!

Ahoi Ihr Landratten!




Ich weiß, dass diese Flaschenpost etwas außer der Reihe ist, aber - Arrrr! - heute ist ein ganz besonderer Tag, beim Klabautermann; und ich kann meine Matrosen nicht hinweislos in den selben starten lassen. Heute ist der

Sprich-wie-ein-Pirat-Tag!

Also Ihr Sprotten: Kippt Euch zum Frühstück einen ordentlichen Grog hinter die Binde, spielt zur Einstimmung vor dem Mittagessen Monkey Island durch ("Du kämpfst wie eine Kuh!"), und schleudert jedem blinden Passagier, der über Eurer Deck schleicht, ein lautes "Arrrr!" entgegen.

Und sollte ich heute noch jemanden von Euch Freibeutern persönlich sprechen, so erwarte ich eine angemessene Begrüßung! Yo-ho-ho!

Lasst uns in See stechen!

Besser

Der aufmerksame Leser wird sich letzte Woche gefragt haben, warum in der Aufzählung der Dinge, zu denen ich momentan nicht komme, die ich aber gerne tun würde, Tanzen fehlte.
Nun, der Grund ist einfach: Zum Tanzen ist immer Zeit.
Und da der Sommer bei uns in den letzten Zügen liegt, hier nun noch etwas Südsee-Feeling.
Mit Tanzen wird's besser.

Prioritäten

Ich hatte gehofft, dass mit jedem Tag, den die Kinder älter werden ich mehr Zeit hätte.
Mehr Zeit, um Mal wieder was zu programmieren. Mehr Zeit, was zu schreiben. Mehr Zeit, um Mal außerhalb der Familie was zu unternehmen. Mehr Zeit, um Freunde zu treffen. Mehr Zeit, um überhaupt Mal Freunde zu finden. Mehr Zeit, um ein Instrument zu lernen. Mehr Zeit, um Handstand zu lernen. Mehr Zeit zum Schlafen.
Aber es sind immer nur so Phasen, in denen man für ein paar Wochen Luft hohle holen kann. Aber sobald man sich am die neue Freiheit gewöhnt, fällt den Kindern wieder was neues ein, um einen einzuspannen (Schule z.B. so ein Blödsinn).
Wieso brauchen die eigentlich ständig was zu essen? Und frische Kleidung? Würden sie sich nicht bewegen, würden sie sich nicht dreckig machen. Und überhaupt: Wieso wachsen die dauernd? Hab' ich mir doch auch abgewöhnt.
Und dann das Streiten. Das ständige Streiten. Und Bocken. Und Schreien. Gerade schon wieder.
Naja, vielleicht schlafen die gleich schnell ein. …

Lass dir was einfallen

Der letzte Kommentare von Rolling Stone stieß bei mir eine Schulerinnerung an.
Vor etlichen Jahren: Der Sozialkundeunterricht beginnt mit der Einführung der Lehrerin, dass heute die Projektarbeiten vorgestellt werden sollen, zu deren Erstellung vermutlich mehrere Wochen Zeit war und in Teamarbeit erledigt werden sollte. Mein Banknachbar und ich schauen uns erschrocken an. Ja, da war etwas, aber gemacht haben wir: Nichts.
Unsere Mitschüler holen bereits gebastelte Plakate und Vortragszettel heraus und in uns sickert bleischwer der Gedanke durch, dass wir gleich eine 6 kassieren, inklusive Fassungslosigkeit bei der Lehrerin und Belustigung bei unseren Mitschülern, dass wir diese Hausaufgabe komplett vergessenen haben.
Doch da hatte einer von uns eine Idee. Gestern war die neue Bravo herausgekommen und mein Banknachbar und ich hatten diese im Laufe den Vormittags durchgeblättert. In dieser Ausgabe war auf einer Seite irgendein Artikel über Rechtsextremismus, der Briefe von Opfern oder Täter…

Zwei Cover und das Original