Montag, 24. Juni 2013

Struktur von funktionalen Programmen

Die Struktur von objektorientierten Programmen kann ich ja mit den Strukturdiagrammen der UML (Klassendiagramm, Objektdiagramm usw.) darstellen.

Hat jemand eine Idee, wie man die Struktur von funktionalen Programmen bzw. OO/FO-Hypriden darstellen kann?

Prinzipiell könnte ich natürlich jede Funktion und jeden Lambda-Ausdruck als Funktion einer Klasse modellieren. Ich vermute jedoch, dass dies sehr unübersichtlich wird und evtl. steht ja durch das funktionale Paradigma eine ganz neue Visualisierung zur Verfügung, die ganz neue Erkenntnisse ermöglicht.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen